Zum Inhalt

HELDINNEN IN SERIE - NEXT GENERATION

Im Rahmen von Heldinnen in Serie - next generation wurden ausschließlich Ideen für Serien für ein junges Zielpublikum, Familienserien für Kinder ab 6 Jahre und Jugendliche, mit mindestens einer zentralen weiblichen Hauptfigur aus den Bereichen MINT – Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik gesucht. Die eingereichten Exposés sollen positive Rollenbilder vermitteln und vor allem Mädchen dazu ermutigen, in diesen Bereichen tätig zu werden.

Unter allen Einreichungen wurden im Frühjahr 2022 durch eine mehrköpfige Jury sechs Exposés mit einem Preisgeld von je 20.000 Euro ausgezeichnet, die sich darüber hinaus für die Teilnahme an einem Mentoringprogramm für die Autorinnen und Autoren qualifizierten, das zwischen Frühling 2022 und Anfang 2023 stattfindet und vom drehbuchForum Wien betreut wird. 

Die Einreichfrist endete am 16. Januar 2022.

DAS KICK-OFF

Passend zum Start des Wettbewerbs lud Frau Bundesminister Dr. Margarete Schramböck am 19. Oktober 2021 zu einem Pressegespräch ins Technische Museum Wien. Im Oktober 1991 hob Österreichs einzig bemannte Weltraummission AUSTROMIR-91 ins All ab. Gemeinsam mit Autor Thomas Brezina besuchte die Ministerin aus diesem Anlass die Sonderausstellung zum 30-jährigen Jubiläum der österreichischen Raumfahrtgeschichte, die auch Einblicke bietet, an welchen modernen Raumfahrprojekten und innovativer Weltraumtechnik derzeit in Österreich geforscht und gearbeitet wird.

Beide sind sich einig, wie wichtig es ist, PionierInnengeist zu fördern, um Innovationen voranzutreiben. Die Bundesministerin betonte ihr Herzensanliegen, Mädchen für Technik zu begeistern; vor allem da es sich hier nicht nur um eine gesellschaftspolitische Frage geht, sondern auch um eine wirtschaftliche Frage. Nur mit 50% der Bevölkerung lässt sich der Fachkräftemangel nicht lösen. Dies spiegelt sich auch in den Vorgaben zur Ausschreibung Heldinnen in Serie - next generation wider.

Bereits eine Woche zuvor gab es im Rahmen des Tages der Akademie des österreichischen Films unter anderem ein spannendes Panel zum Schwerpunkt weiblicher Rollenbilder. Sylvia Vana (Abteilungsleiterin für Ansiedelungen und Unternehmensservice im BMDW), zuständig für FISA und FILM in AUSTRIA, diskutierte in Vertretung von Wirtschaftsministerin Schramböck mit Konstanze Breitebner (Autorin, Schauspielerin, Preisträgerin Heldinnen in Serie), Thomas Brezina (Autor), Miriam Hie (Schauspielerin) und Cornelia Travnicek (Autorin, Preisträgerin Heldinnen in Serie) über Rollenbilder in Film und Fernsehen. Unter der Moderation von Julia Pühringer wurde im Metro Kinokulturhaus über die Bedeutung der Vorbildfunktion von Frauenfiguren in Filmen und Serien gesprochen und wie Initiativen wie Heldinnen in Serie dazu beitragen können, die Sichtbarkeit von weiblichen Vorbildern in traditionell männlich dominierten Bereichen zu erhöhen.

DIE PREISTRÄGERINNEN UND PREISTRÄGER

Am 10.5.2022 fand im Filmquartier Wien die Preisverleihung des Drehbuchwettbewerbs „HELDINNEN IN SERIE – next generation“ statt. 

In Anwesenheit der heimischen Filmbranche wurden die besten sechs Exposés aus knapp 100 Einreichungen prämiert und die Erfolge bei bestem Wetter gebührend gefeiert.

Fotos von diesem schönen Abend gibt es hier: flickr Fotoalbum 

Pressemitteilung

  • Agentin Anna von Marc Schlegel
  • Goblincave von Daniel Andrew Wunderer
  • Ida entdeckt wieder von Julia Rakotoniaina-Waldner & Elisabeth Schmied
  • Kimi Katz – The Academy of Tomorrow von Regine Anour
  • Mavi #esistkompliziert von Alice Karasek mit Soleil Film (Produktionsfirma)
  • Mini von Daniela Purer

Hier geht es zu den Inhalten ihrer Exposés!

Wir bedanken uns für die zahlreichen Einreichungen, 96 Exposés für Serienideen wurden vollständig eingereicht!

DIE JURY

Ausgewählt wurden die Stoffe in der im Frühling 2022 stattfindenden Jury-Sitzung mit folgender hochkarätiger Jury:

Vorsitz: FBM Margarete Schramböck

  • Christine Antlanger-Winter
  • Konstanze Breitebner
  • Thomas Brezina
  • Milan Dor
  • Stefanie Groiss-Horowitz
  • Gabriele Mathes
  • Corinna C. Poetter
  • Claudia-Elisabeth Wulz

Zu ihren Statements geht es hier!

3 Tage mit Drehbuchautor Philip LaZebnik

Das Drehbuchforum Wien konnte für mehrere Veranstaltungen den renommierten Drehbuchautor Philip LaZebnik gewinnen (Mulan, Pocahontas, Asterix, Star Trek) gewinnen.

Am 17.11.2022 wurde das Programm mit einer Brandrede zum Family Entertainment – The Heart and Soul of the Film Industry im Stadtkino Wien eröffnet, bei der der Drehbuchautor auch über einige spannende Einblicke seiner Berufserfahrung bei Disney sprach.

Am darauffolgenden Tag gab es eine mehrstündige Masterclass mit Namen The Three Secrets of Walt Disney zum Thema Story Development. Zu Schluss gab es sogar noch eine interessante interaktive Übung für die Teilnehmenden. Die zwei Tage waren geprägt von vielen interessanten und persönlichen Geschichten und Erfahrungen von Philip geprägt.

Für die Preisträger*innen des Drehbuchwettbewerbes Heldinnen in Serie folgte am Samstag ein ganztägiger Workshop mit Philip, der die Tage abrundete.

Wir freuen uns über die Teilnahme der Preisträgerinnen und Preisträger unseres Drehbuchwettbewerbs Heldinnen in Serie – next generation an den drei Veranstaltungen und danken dem Drehbuchforum Wien für die tolle Kooperation!

Auch sehr gespannt sind wir auf unsere Kinder und Jugendlichen, die unseren Autorinnen und Autoren im Dezember als Expertinnen und Experten Feedback zu ihren Stoffen geben werden!

Fotos findet ihr hier!

FEEDBACK-GRUPPE MIT JUNGEN SERIEN-EXPERTINNEN UND -EXPERTEN!

Kinder, die Serien und Filme spannend finden und Feedback zu einem neuen Drehbuch geben wollten, wurden im November für eine Kinder- und Jugendexpert*innengruppe gesucht. 
Aufgeteilt war das Ganze auf 3 Tage zu je circa 3h. Am ersten Tag, dem 12.11.2022, gab es eine kurze Einführung zum Drehbuch-Lesen mit der Drehbuch-Autorin Jessica Lind, im Anschluss bekamen die Kinder 6 Stoffe mit nachhause, zu denen sie sich bis zu den Feedback-Treffen mit den Autor*innen am 2. und 3.12.2022 überlegen konnten, was ihnen gefällt, was sie ändern würden. An den Feedback-Terminen setzten sich die Kinder mit den Autor*innen zusammen und führten angeregte Unterhaltungen über die Stoffe. 

Wir danken allen Kindern für ihre Teilnahme und dem Drehbuchforum Wien für die Unterstützung!

Zur Hauptnavigation